DT24: Der Unterschied zwischen Kundenbedürfnis und Kundenwunsch

DT24: Der Unterschied zwischen Kundenbedürfnis und Kundenwunsch

Kunden haben oft Wünsche, deren Erfüllung nicht immer das eigentliche Problem lösen oder einen Bedarf decken. Während die eigenen Wünsche den Menschen bewusst sind, sind Bedürfnisse meist in unserem Unterbewusstsein besser versteckt. Offene Fragen offenbaren, was sich hinter einem Wunsch versteckt. Was tun, wenn wir das Bedürfnis erahnen, das allerdings am Wunsch vorbeigeht?

DT23: Warum wir Nachrichten konsumieren

DT23: Warum wir Nachrichten konsumieren

Die meisten wirklich kreativen Menschen wie Edison raten davon ab, die Zeitung zu lesen. Und doch sind diese Männer, die keine Liebe für die Presse hatten, nicht völlig von der Nachrichtenwelt abgeschnitten. Ein jeder hatte einen regen Briefwechsel mit Freunden oder tauschten sich mit ihren Zeitgenossen aus.

 

DT22: Berufsbild Innovationsmanager

DT22: Berufsbild Innovationsmanager

Wachsender Wettbewerb, hoher Konkurrenzdruck – und die innovativen Ideen zur Weiterentwicklung des Unternehmens fehlen oder schlagen fehl. Hier kommt der Innovationsmanager zum Einsatz. Dieser kümmert sich um Planung, Umsetzung und um die Beobachtung neuer Ideen und Produkte der Firma für den potenziellen Markt. Wie das Berufsbild des Innovationsmanagers aussieht, welche Aufgabenfelder dieser abdeckt und was notwendig ist, um selbst Innovationsmanager zu werden…

 

DT21: Customer Journey Map

DT21: Customer Journey Map

Kunden möchten keine Semmeln kaufen. Sie möchten ein gemütliches Frühstück genießen. Unternehmen, die ihre Produkte und Services aus den Augen ihrer Kunden betrachten, können wichtige Wettbewerbsvorteile entwickeln - wenn sie diese Insights richtig verwenden. Leider wird genau diese relevante Kundenperspektive oft vernachlässigt und unternehmerische Ziele oder falsch analysierte Kundenbedürfnisse stehen dann im Fokus. Die Customer Journey Map ist eine einfache Methode, mit der Unternehmen die eigene Effizienz optimieren und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit steigern können.

 

DT20: 4 erstaunliche Gründe, warum Menschen motiviert sind

DT20: 4 erstaunliche Gründe, warum Menschen motiviert sind

Das traditionelle Führungsprinzip von Anordnung und Gehorsam ist längst überholt. Und auch Motivationen wie Geld und Bonis funktionieren nicht wirklich. Doch ohne die Motivation der Mitarbeiter, sich anzustrengen, wird kein Unternehmen dauerhaft erfolgreich sein. Was aber funktioniert, besprechen wir in dieser Episode.

DT19: 5 Mythen über Kreativität

DT19: 5 Mythen über Kreativität

Die meisten Leute denken, Kreativität ist göttlich inspiriert, unberechenbar und nur für ein paar ausgewählten Glücklichen gedacht. Warum das nicht stimmt und was Sie tun können, um kreativer zu sein, besprechen wir in dieser Episode.

 

DT18: Storytelling: Die Kunst, Geschichten zu erzählen

DT18: Storytelling: Die Kunst, Geschichten zu erzählen

Seit Anbeginn der Menschheit haben wir uns gegenseitig Geschichten erzählt. Doch Storytelling geht weit darüber hinaus, einfach nur irgendwelche Märchen zu erzählen. Die Kunst liegt darin, Geschichten zu erkennen, sie freizulegen und zu erzählen.

 

DT17: Von Sprechdenkern und Denksprechern

DT17: Von Sprechdenkern und Denksprechern

In Gruppen gibt es viele unterschiedliche Typologien und Vorlieben. Neben den extra- und introvertierten Menschen, gibt es zum Beispiel auch noch die Gruppe der Sprechdenker bzw. der Denksprecher. Zu wissen, in welche Gruppe man selber gehört und wie man das erkennt, sorgt oft für den einen oder anderen „Aha-Moment“.

 

DT16: Die Kunst, die richtigen Fragen zu stellen

DT16: Die Kunst, die richtigen Fragen zu stellen

Wir alle sind mehr oder weniger auf der Suche nach Antworten, die uns weiterbringen und unser Wissen bereichern. Um aber wirklich etwas zu verändern, müssen Sie die richtigen Fragen stellen und wissen, wonach Sie eigentlich suchen.

 

DT15: Mythos linke und rechte Gehirnhälfte

DT15: Mythos linke und rechte Gehirnhälfte

Wissenschaftlichen Erkenntnissen nach basiert das Konzept des rechten und linken Denkbereichs auf einem Missverständnis. Seit langer Zeit weiß man aus vielfältigen Beobachtungen und Experimenten, dass die Aufgaben und Funktionen des Gehirns eine räumliche Spezialisierung haben. Einige Funktionen oder Teilfunktionen des Gehirns werden bevorzugt in einer der beiden Gehirnhälften ausgeführt.

DT14: Personas - Kennen Sie Ihre Zielgruppe?

DT14: Personas - Kennen Sie Ihre Zielgruppe?

Wie gut kennen Sie Ihren Kunden wirklich? Sicher kennen Sie Ihre Ansprechpartner aus dem Effeff. Dieses Wissen stammt wahrscheinlich nicht nur aus eigener Erfahrung, sondern auch aus Milieu-Studien, Marktforschungsergebnissen oder demographischen Auswertungen. Die Arbeit mit Personas ergänzt diese Kenntnisse und präsentiert Ihnen Ihre Zielgruppe von einer ganz anderen Seite.

 

DT13: Neugierig? Warum Neugierde eine wichtige Erfolgseigenschaft ist

DT13: Neugierig? Warum Neugierde eine wichtige Erfolgseigenschaft ist

Neugierde und Wissen sind Zwillinge und Verwandte des Erfolgs. Ohne neugierig zu sein, hören wir mit dem Lernen auf. Und ohne Lernen, bleiben wir stehen.
Neugierde ist der Beginn jeder großen Entdeckung. Ohne Neugierde gäbe es keine Innovationen oder Fortschritt. Die Menschen würden sich im Kreis drehen und stehen bleiben.

DT 12: Introvertierte beim Brainstorming

DT 12: Introvertierte beim Brainstorming

Während der eine gerne laut ist und polarisiert, ist der anderestiller und wirkt in sich gekehrt. Manch einer freut sich auf Gruppendiskussionen, während der andere alleine beim Gedanken daran erschaudert. Um kreativ zu sein, brauchen introvertierte Personen vor allem Zeit für sich: Alleine zu denken, zu verarbeiten und zu sammeln - bevor sie diese Ideen in einer Gruppe teilen, hilft der Kreativität enorm.

DT11: Umgang mit chronischen Nörglern

DT11: Umgang mit chronischen Nörglern

Die ständige Negativität von chronischen Nörglern stellt die Menschen in deren Umgebung auf eine große Geduldsprobe. Der Versuch, positiv, motiviert und produktiv zu sein, zerstört der Nörgler mit einem konstanten Strom an Beschwerden und Unzufriedenheit.

 

DT10: 4 Kreativitätsübungen für Ihren Alltag + Download

DT10: 4 Kreativitätsübungen für Ihren Alltag + Download

Betrachten Sie doch mal die Welt aus einer anderen Perspektive, seien Sie offen für Neues und spüren Sie, wie omnipräsent Kreativität ist. Einfach mal auf Knopfdruck kreativ sein, funktioniert dabei sehr gut und macht auch noch Spaß. Denn um kreativ zu sein, dürfen Sie auch mal Regeln brechen und die Füße hoch legen. Wenn das nicht verlockend klingt ;)

 

DT09: 10 Eigenschaften kreativer Menschen

DT09: 10 Eigenschaften kreativer Menschen

Um zu innovieren, müssen wir kreativ sein, denn Kreativität ist der Schlüssel zu neuen Ideen. Dabei geht es um phantasievolles Handeln und Denken. Die Fähigkeit, kreativ zu sein und Ideen zu generieren, bringt im Grunde jeder Mensch von Natur aus mit.

DT08: Die 5 Warum-Methode

DT08: Die 5 Warum-Methode

Vor allem zur Fehlerbehebungen, Qualitätsverbesserung und Problemlösungen von einfachen oder mittelschweren Probleme eignet sich die 5-Warum bzw. 5 Whys Technik hervorragend. Dank der Frage Warum kommen Sie schnell zur Wurzel des Problems.

 

DT07: Die Disney Methode

DT07: Die Disney Methode

Die Teilnehmer beleuchten aus verschiedenen Positionen unterschiedliche Perspektiven und argumentieren aus diesen Blickwinkeln. Die Disney-Methode, ein Rollenspiel, kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn festgefahrene Denkstrukturen gelöst werden sollen.

 

DT06: Die 4x4 Design Thinking® Methode - Teil 2

DT06: Die 4x4 Design Thinking® Methode - Teil 2

Je nach Erfahrung und Perspektive, die die Menschen mit Design Thinking gemacht haben, verstehen viele darunter etwas anderes: Einen Prozess, eine Methode, eine Philosophie. Für mich ist es letzteres, denn im Mittelpunkt von Design Thinking steht letztlich immer der Mensch. In Teil 2 dieser zweiteiligen Episode erfahren Sie, welche Faktoren Sie neben den Rahmenbedingungen und dem Mindset noch brauchen, um Design Thinking erfolgreich auch in Ihr Unternehmen zu etablieren.

DT05: Die 4x4 Design Thinking® Methode - Teil 1

DT05: Die 4x4 Design Thinking® Methode - Teil 1

Design Thinking verbindet das Denken und Handeln mit einer Methodik, die vor allem Flexibilität und Kreativität fördert. Ein bestimmtes Umfeld hilft dabei, das Verhalten zu formen, die Denkweisen zu verschieben und Ideen im Team zu fördern. Aus meiner Erfahrung habe ich ein eigenes Vorgehen entwickelt, um Design Thinking erfolgreich in Unternehmen zu etablieren - die sogenannte „4x4 Design Thinking“ Methode. In Teil 1 erfahren Sie die Details der ersten beiden Faktoren: Mindset und Umwelt.